SEO Blog

facebook icon google+ icon twitter icon

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Eine frei erfundene SEO Geschichte oder

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht

Wir schreiben das Jahr 2002
Ein Webshop geht online und weil dieser weder Besucher noch Bestellungen verbuchen kann, wird ein SEO Profi beauftragt, diesen Umstand zu ändern. Suchmaschinenoptimierung im Jahr 2002 war noch vergleichbar mit der Reise Christoph Columbus Richtung Westen.

Facebook, Google+ und Social Networks waren noch nicht einmal eine Idee und SEO’s in Österreich waren absolute Pioniere.

Wählen wir für diese frei erfunden Geschichte den Schauplatz Graz, eine beschauliche, wunderschöne Stadt in der Steiermark, Österreich.

Also hat sich im Jahr 2002 dieser besagte SEO an die Arbeit gemacht und den Webshop innerhalb von 14 Monaten bei fast allen wichtigen Suchbegriffen unter die Top 3 auf Google.com gehievt. Wer schon einmal die Ehre hatte einen Webshop zu optimieren, weiß welcher Aufwand dahinter steckt. SEO
Angeblich, so sagen es Unbeteiligte, hat sich dieser Webshop bei den meisten Suchbegriffen noch Jahre später unter den Top 10 der Suchergebnisse gehalten. Nachhaltigkeit in der Suchmaschinenoptimierung ist eben mehr als nur ein Wort, das war schon 2002 so.
Der Webshop lief jahrelang hervorragend und Waren wurde weltweit versendet.

Wir schreiben das Jahr 2009
Der Webshopbetreiber hat sich zum Ziel gesetzt, das gesamte Portal zu überarbeiten. Layout erneuern, Struktur verbessern und vieles mehr. Zu Recht, denn man muss mit der Zeit gehen.
Für dieses Vorhaben wird auch einiges an Budget in die Hand genommen. Man spricht von einem mittleren fünfstelligen Betrag.

Vor dem Unterfangen hält der Shopbetreiber auch Rücksprache mit dem oben genannten SEO Pionier betreffend Suchmaschinenoptimierung, Google usw. Dieser macht den Geschäftsmann darauf aufmerksam, dass unter allen Umständen die SEO Struktur beibehalten werden müsste und dass man das neue Portal unbedingt gemeinsam mit einem SEO Konzept erstellen muss, da der Webshop ansonsten bei allen wichtigen Suchbegriffen aus dem Google Index fliegen würde.

„Nein, das neue Shopsystem übernimmt den Teil der Suchmaschinenoptimierung automatisch“, sind die Worte des falsch beratenen Shopbetreibers.
Der SEO Experte versucht mehrfach ihm klar zu machen, dass er von dieser Agentur (übrigens eine durchaus bekannte Webagentur, welche auch schon Auszeichnungen für sich verbuchen darf) falsch beraten wird.
Die schönste und modernste Website bringt wirtschaftlich nichts, wenn diese nicht gefunden wird.

Nach mehreren Wochen dann das Ergebnis.
Ein wunderschöner Webshop, professionelles Design und inklusive allen Features eines modernen Shopportales.
Hinsichtlich Suchmaschinenoptimierung hat es jedoch anders ausgesehen. Nicht einmal die Mindeststandards im Bereich SEO wurden erfüllt. Grundlegende Punkte wie zum Beispiel eine Sitemap waren im neuen Webshop nicht enthalten (O-Ton Agentur: Das braucht man bei diesem System nicht). Keine Titles, keine Alt Attribute, keine Möglichkeit Content unterzubringen, keine suchmaschinenfreundlich URL’s usw.
Es kam was kommen musste, der Webshop fiel in kürzester Zeit bei den wichtigsten Suchbegriffen aus den Top Positionen.
Toller neuer Webshop, Bestellungen minus 70%.
Und das ganze hat auch noch soviel gekostet wie ein Mittelklassewagen.
In der Zwischenzeit wurde der SEO Experte aus dem Jahre 2002, mittlerweile mit einer Agentur selbstständig, beauftragt, den Webshop wieder dorthin zu führen wo er einmal war.

Im Zuge der Suchmaschinenoptimierung wurde immer deutlicher, dass die besagten Webdesigner zwar absolutes Profis im Bereich Programmierung sind, aber von SEO absolut keine Ahnung haben.
Zum großen Schaden des Geschäftsmannes und leider ist es immer noch traurige Realität, dass Webdesigner / Programmierer Kunden zum Thema Suchmaschinenoptimierung gar nicht bzw. falsch beraten.
Sätze wie „ein CMS übernimmt die Aufgaben der Suchmaschinenoptimierung“ sind keine Seltenheit.

Was lernen wir aus dieser frei erfunden Geschichte:
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht und die Suchmaschinenoptimierung ist und war ein Fall für Profis.

Unser Tipp:
Trennen Sie immer Webdesign und Suchmaschinenoptimierung. Das sind zwei komplett unterschiedliche Pakete für ein erfolgreiches Webmarketing.


Dieser Artikel soll nicht zum Ausdruck bringen, dass Webdesigner grundsätzlich keine Ahnung von Suchmaschinenoptimierung haben. Selbstverständlich gibt es auch Experten auf beiden Gebieten, jedoch hat uns die Erfahrung gezeigt, dass diese sehr spärlich gesät sind

Bitte bewerten Sie unseren Artikel: